Abreisetag.

Doch bevor wir uns alle wieder auf die Heimreise begaben, gab es die Students Nobel Nightcap, die am letzten Abend ca. 23 Uhr startete. Dies ist eine Aftershowparty im Rahmen der Nobel Preisverleihung, die von Studenten der Stockholm University organisiert wird. Auf mehreren Ebenen war Party pur angesagt: Live Musik, Tanz, ein Studenten Casino, Magier und viel sagende Areale wie z.B. „The Bermuda Triangle“ luden zum Feiern ein. Erst gegen vier Uhr schliefen wir- letztmalig in unseren Kojen „auf See“- nach diesem Feier-Marathon ein.

 

Die Nacht war kurz und um acht Uhr hieß es aufstehen und Sachen packen. Einige der 26 Teilnehmer unserer Gruppe mussten uns bereits gegen fünf Uhr früh verlassen wie z.B. Patricio, der einen langen Flug nach Mexiko vor sich hatte.

Die verbleibende Zeit bis zum Abflug nutzte ich gemeinsam mit Simon aus Südafrika zu einem Abschieds-Spaziergang durch das morgendliche Stockholm.

Nach dieser ereignisreichen Woche landete mein Flugzeug gegen 19 Uhr in Berlin.

 

Auf diesem Wege möchte ich mich bei „Jugend forscht“ für die Möglichkeit der Teilnahme beim SIYSS (Stockholm International Youth Science Seminar) in Stockholm recht herzlich bedanken. Diese vergangenen acht Tage werden mir immer in Erinnerung bleiben, da ich die einmalige Möglichkeit hatte, an der Nobel Preis Verleihung 2019 als Gast teilzunehmen, vor allem aber auch junge Naturwissenschaftler aus 18 Ländern zu treffen, mich mit ihnen über unsere wissenschaftlichen Forschungsergebnisse auszutauschen und gemeinsam die Festlichkeiten im Rahmen der Nobel Woche zu besuchen.

Mein ganz großer Dank gilt ebenfalls dem Organisations Team SIYSS Committee 2019, die uns in dieser Woche nicht nur 24/7 betreuten, sondern uns die schwedischen Traditionen und die Kultur des Landes eindrucksvoll nahe brachten.

Ich wünsche allen Organisatoren und Teilnehmern ein frohes Weihnachtsfest 2019 sowie viele wissenschaftliche Fortschritte in der Zukunft

 

Timo Hofmann

Und die Rentiere waren in Stockholm immer dabei …