Wieder daheim möchten wir die letzten Eindrücke unserer Reise schildern und den Teilnehmern des CASTIC 2020 einige Tipps mit auf den Weg geben.

Ich bin wieder in Deutschland, doch irgendwie noch nicht so ganz. Bisher bin ich jeden Tag ohne Notwendigkeit um 6:45 Uhr aufgewacht – der Jetlag lässt grüßen. Meine Erinnerungen sind noch sehr lebendig, genauso wie der Austausch mit zahlreichen Teilnehmern des Wettbewerbs. Ich bin gespannt, mit wie vielen ich länger regelmäßig Kontakt halten werde. Einige haben mich auch nach Tipps für das Studium in Deutschland gefragt. Außerdem möchten Freunde und Familie von der Reise berichtet bekommen. Aus diesen Gründen befindet sich ein Teil von mir irgendwie noch in Macao.

Am Tag der Abreise nahmen wir die Fähre zum Flughafen. Auf dem Terminal hatten wir genug Wartezeit, um auf dem Länderaufsteller zu unterschreiben, den wir als Erinnerung mitnehmen durften.

Mit Edding sind unsere Namen nun auf dem Deutschlandposter von CASTIC verewigt.

So funktioniert Gepäckverladung in China: Man nehme Koffer, staple sie in Tetris-Manier in eine riesige Brotbüchse und befördere diese mit einem Kran auf das Boot.

Auf dem Flughafen in Hong Kong selbst hatten wir eine Aufenthaltszeit von fast zehn Stunden. Ich nutzte die Zeit, um Fotos vom Handy auf den Laptop zu ziehen und die vielen Eindrücke zu sortieren. Erst nach einiger Zeit wurde ich gewahr, dass die Geräusche, die ich zunächst für eine Luftzirkulation gehalten hatte, Rufe von Demonstranten waren. Vor allem junge Menschen gehen seit etwa zwei Monaten regelmäßig auf die Straße, um (verbotenerweise) gegen politische Missstände in Hong Kong zu protestieren. In der deutschen Tagesschau wurde auch davon berichtet. Wir sahen die Protestierenden nicht, aber ihre Stimmgewalt erzeugte bei mir einen abschließenden überwältigenden Eindruck. Vor allem, da man weiß, dass die Polizei die Demonstrationen mit Schlagstöcken und Pfefferspray von ihrer Meinungsäußerung abzuhalten versucht.

Um 23:15 Uhr startete der Flieger nach Frankfurt, der uns ohne Turbulenzen wie auf dem Hinflug sicher nach Deutschland zurück brachte.

Vom Flugzeug aus ist die Ausdehnung der chinesischen Ballungsräume erahnbar (zum Zeitpunkt des Fotos befand sich das Flugzeug etwa 7 km über der Erde). Bis zum Horizont sah man nur Lichter und Straßen.

In der Früh landeten wir sicher und verabschiedeten uns vorerst, voller Erlebnisse und in Gedanken noch halb in Macao.

Zurück in Deutschland: Abschiedsfoto auf dem Flughafen in Frankfurt

Unsere Packliste und Tipps für die Teilnehmer im nächsten Jahr

Ich packe meinen Koffer und nehme mit…

…Süßes (kleine Schokolade, Gummibärchentütchen) & Salziges (Brezeln etc.),

Typisches aus der Region,

Visitenkarten,

Anstecker,

Postkarten sowie

Magneten, d.h. Souvenirs für ca. 100-200 Teilnehmer, die beim Mixery Event verteilt werden können. Wir haben viele Geschenke erhalten und uns schlecht gefühlt, weil wir nichts zurückgeben konnten.

… eine Tracht für Eröffnungszeremonie (falls vorhanden).

… Sonnenschutz,

Regenschirm,

Anti-Mücken-Spray,

bequeme Schuhe,

ein Handtuch (wir bekamen keine) sowie

etwas zum drüber ziehen in klimatisierten Räumen bzw. allgemein dickere Sachen, da der nächste CASTIC wohl in einer kälteren Region Chinas stattfinden soll (hat mir eine Teilnehmerin geschrieben).

…viel Geduld (mussten viel Warten, durch die Organisation und Menschen, die mit blonden Europäern Fotos machen wollten ;)).

Folgende Tipps für euch:

– Gestaltet die Plakate leicht verständlich und setzt eure Kontaktdaten aufs Poster, denn diese werden viel abfotografiert.

– Evtl. könntet ihr eine Kurzfassung des Projekts auf Chinesisch übersetzen lassen, um sie als Handout den Besuchern (die oft kaum Englisch sprechen) mitzugeben.

– Die Jury sprach gut Englisch. Bei ihnen dürft ihr Fachbegriffe verwenden.

– Erwartet nicht, dass ihr sehr viel vom Land sehen werdet. Das Wort „Aufsichtspflicht“ wird in China sehr ernst genommen.

– Teilweise gibt es im Inland Chinas kein WLAN bzw. jegliche soziale Netzwerke sind gesperrt. Warnt also Familien und Freunde vor ;)

– Habt einfach Spaß und knüpft viele Kontakte :D