Das International Swiss Talent Forum wird jährlich von der Stiftung Schweizer Jugend forscht organisiert, bei der rund 70 Teilnehmer aus der ganzen Welt eingeladen werden, um gemeinsam Lösungsideen für bestimmte Herausforderungen zu entwickeln. Dieses Jahr fand das Forum vom 20. bis 24. Februar in Nottwil unter dem Thema „Learning for the Future“ statt. Wir Teilnehmenden wurden auf verschiedene Challenges aufgeteilt, an denen wir in Gruppen arbeiteten. Jedes Team hatte einen Coach, welcher uns bei der Entwicklung der Ideen unterstützte. Die Challenge wurde von einer Expertin oder einem Experten in dem jeweiligen Bereich, dem Challenger, vorgestellt und begleitet. Ich wurde der Challenge „Unlocking OpenAI and Human architecture for Equity, Equality & Ethics“ zugeordnet. Dabei sollten wir unter anderem systematisch Vorurteile und Fehler in KI-Systemen identifizieren und uns überlegen, wie KI unvoreingenommen und nicht-diskriminierend im Bildungsbereich verwendet werden kann. Unser Team bestand aus acht Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit verschiedenen Hintergründen und aus…