Gerne hätten wir noch eine Woche rangehängt!

Heute war leider unser letzter Tag. Da es eine sehr schöne Woche war, und unsere Gruppe immer mehr zusammengewachsen ist, konnten wir uns nur schweren Herzens verabschieden. Doch unser Wunsch noch länger in der Schweiz zu verweilen wurde erfüllt – allerdings hatten wir uns darunter nicht vorgestellt, vier Stunden am Flughafen zu sitzen (weil unser Flug Verspätung hatte).

Es war eine wundervolle Woche, für die wir uns nocheinmal ganz herzlich beim Schweizer Jugend forscht, beim deutschen Jugend forscht, bei der Ernst A. C. Lange-Stiftung und bei der Stiftung Mercator Schweiz bedanken wollen. Außerdem vielen herzlichen Dank an Dario Moser, der nicht nur die Fäden im Hintergrund in der Hand hatte, sondern auch mit uns wandern war und die Präsentation geleitet hat. Nicht zu vergessen sind aber auch unsere supercoolen Betreuer Irene, Jonas, Arno und Claudia, sowie unser Koch Gilbert.

Zwar sind wir jetzt wieder in Berlin, aber die Erinnerungen werden für immer bleiben!