viele Schlangen und noch mehr Arbeit

Heute war es Zeit, die schriftliche Arbeit so weit wie möglich fertigzustellen. Wir haben den ganzen Tag an der Auswertung, Analyse und Darstellung der Daten gearbeitet und so war die Reptilienexkursion eine willkommene Abwechslung.

Ein Reptilienexperte hat uns viel über die hier vorkommenden Reptilien erzählt und ein paar Orte gezeigt, an denen man normalerweise Schlangen sehen kann. Leider konnten wir keine in „real life“ beobachten, dafür hat aber der extra angereiste Reptilienexperte immer wieder Schlangen aus seinem Rucksack gezaubert, die im Val Müstair vorkommen. Außerdem durften wir sogar eine auf die Hand nehmen. Trotzdem der mageren Schlangenausbeute war es sehr informativ und wir konnten danach mit neuer Energie die Arbeit fertigstellen.

Nachdem wir die schriftliche Arbeit den Betreuern gegeben hatten, fiel die Anspannung die Arbeiten fertigzustellen von allen ab und so saßen wir noch zusammen im Aufenthaltsraum und spielten Spiele.

Hoffentlich klappt es mit der Präsentation morgen genauso gut wie heute mit der Arbeit!