Murmeltiere, Steinböcke und andere (wilde) Tiere

Unser Tag startete heute bereits um 6 Uhr. Doch das frühe Aufstehen hat sich gelohnt.

Auf dem Weg zum 2.500m hohen Plateau, haben die Guides uns viel über die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt gezeigt und erklärt. So konnten wir nicht nur einige Wasserorganismen sehen, sondern auch einen Rothirsch, viele Kühe mit den typischen Almglocken, eine Murmeltierfamilie, Pferde, Steinböcke, Frösche, Hummeln, Schmetterlinge und sehr, sehr viele Grashüpfer. Doch auch die Vielfalt der speziell an die Berge angepassten Pflanzen hat uns begeistert.

Bereits auf dem Rückweg der langen Wanderung begannen wir,  Projektideen für die nächsten Tage zu diskutieren und international gemischte Gruppen zu bilden. Nach dem Abendbrot standen schließlich die Themen und Teams fest.

Wir sind gespannt, was die nächsten Tage bringen werden.