Am Abend des 15. Mai fand die Eröffnungszeremonie des ISEF statt. Und sie war riesig! Immerhin wurden fast 1800 Teilnehmer begrüßt.

Wenige Stunden nach unserem Ausflug zum Strand von Santa Monica und dem California Science Center stand schon der nächste Höhepunkt an: Die offizielle Eröffnungsveranstaltung, bei der unter anderem von jeder teilnehmenden Nation das Shout Out-Plakat präsentiert wurde. Doch der Reihe nach.

Denn zunächst gab es die erste von ISEF spendierte Mahlzeit, von der vor allem die exzellenten Schoko-Brownies hervorzuheben sind.

Dinner vor der Eröffnungsveranstaltung

Danach begaben wir uns in eine weitere Halle des Convention Centers und suchten uns aus den über 2000 Plätzen welche aus. Die Veranstaltung wurde von Derek Muller, einem Physik-Youtuber, moderiert.

Derek Muller moderiert die Eröffnungsveranstalung

Grußworte gab es unter anderem von Maya Ajmera, der Präsidentin der Society for Science & the Public. Anschließend hörten wir eine Keynote Speech vom Stanford-Professor für Bioenginieering Manu Prakesh. Er setzt sich dafür ein, unterentwickelten Ländern einfache Geräte zur medizinischen Diagnose zur Verfügung zu stellen. Unter anderem erfand er dafür das Foldscope, ein Mikroskop, dessen Herstellung nur einen Dollar kostet.

Schließlich wurden von allen 79 Nationen ein bis drei Repräsentanten mit den Shout Out-Plakaten auf die Bühne gerufen. Für Deutschland waren das Friedrich, Julia und Tassilo.