... einer wunderschönen Woche!

Heute Vormittag fand im Rahmen der World Water Week ein Symposium statt. Experten – darunter der Preisträger des Water Prizes 2017 und ehemalige, hochrangige Mitarbeiter der UN – sprachen in Gegenwart des schwedischen Königs Carl Gustav über Wassergesetzgebungen. Diese sollen dem großen Anteil an Menschen, die weltweit keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser haben, diesen ermöglichen. Es wurde deutlich, dass die Versorgung eine globale Zusammenarbeit erfordere und eine wesentliche Grundlage für den Weltfrieden darstelle. Neben der Schwierigkeiten, verschiedene internationale Interessen zu vereinen, wurde aber auch betont, dass die Bereitschaft der Zusammenarbeit zahlreicher Nationen deutlich zugenommen habt, sodass für die Zukunft durchaus Hoffnung bestehe. Über soziale Netzwerke soll das Bewusstsein, der Bedeutung des Wassers für unser Leben weiter getragen werden und vor allem auch junge Generationen erreichen.

Getting ready again…

Nach dem Mittagessen haben sich wieder alle Teilnehmer auf die Veranstaltung unseres letzten Abends vorbereitet. Erneut wurden Kleider und Anzüge angezogen, die Haare gemacht und sich geschminkt (nicht die Jungs :D ). Mit dem Bus ging es nun zur City Hall Stockholms. Dort fand das königliche Bankett statt, bei dem der diesjährige Sieger des Stockholm Water Prizes geehrt wurde. Während der Zeremonie in einer der Hallen des riesigen Gebäudes, hielt König Carl Gustav, der in Begleitung seiner Frau Königin Silvia anwesend war eine Rede und überreichte den Preis an den Gewinner Professor Stephen McCaffrey. Anschließend begaben sich die königliche Familie, alle Exzellenzen und alle weiteren geladenen Gäste in eine mit vielen Mosaikbildern und Gold verzierte, prachtvolle Halle in der des Abendessen serviert wurde. Zum Abschluss gab es in der Halle, in der die Zeremonie stattfand, Kaffee und eine Akrobatikvorstellung. Der ganze Abend wurde von Auftritten verschiedener Musiker (z.B. einem Operntrio) begleitet.

Die letzten gemeinsamen Stunden

Wieder im Hotel angekommen, haben sich ein Großteil der Teilnehmer in einem Gemeinschaftsraum getroffen, um den letzten gemeinsamen Abend miteinander zu verbringen. Es wurde die ganze Nacht miteinander geredet, Karten gespielt, getanzt und gesungen.

Heute am 31.08.2017 ging es für mich schon um 06:00 Uhr wieder los auf den Weg nach Deutschland. Alle Anderen sind auch über den ganzen Tag verteilt wieder nach Hause aufgebrochen.

Die vergangene Woche war wirklich eine der schönsten Wochen, die ich bis jetzt erlebt habe! Ich bin so dankbar dafür, dass ich dieses Erlebnis machen durfte und so viele neue Freundschaften schließen durfte! Ich vermisse alle von ihnen und hoffe, viele in Zukunft wieder sehen zu können. „In ein paar Jahren, wenn wir alle genug Geld haben, werden wir uns hier wieder sehen!“