So lautete das Thema des International Swiss Talent Forums in Thun dieses Jahr. Es besteht aus 70 Jugendlichen - eine Hälfte aus der Schweiz und der Rest aus den verschiedensten Ländern der Welt-, die sich vom 17.2-20.2.2018 in Thun trafen.

Am Samstagmittag begann das viertägige Forum mit der Begrüßung der Teilnehmer. In den nächsten drei Tagen arbeitet man in Gruppen zusammen und bekommt vom „Challenger“ das Thema. Dieses muss zunächst in der ersten Phase (Circle) analysiert werden, im zweiten Circle nach Lösungen des gefundenen Problems gesucht werden und im dritten Schritt muss das Endprodukt für die Präsentation vor dem Challenger und den anderen Teilnehmern aufbereitet werden. Soweit zur groben Struktur der Challenge. Sonntagmorgen ging es los. Wir sind in fünf Challenges mit jeweils zwei Gruppen eingeteilt. Nun erhielten wir die Aufgabe von unserem Challenger. Dies war ein Mitarbeiter von der Swisscom AG, einem Schweizer Telekommunikations-Unternehmen. Swisscom möchte ihren Smart Home Markt ausweiten und in dem Bereich lag auch unsere Aufgabe. Wir sollten für Swisscom zunächst den Markt analysieren (Circle 1), dann ein neues Produkt für ihr Portfolio uns überlegen (Circle 2) und es in Form eines „Pitch‘s“ präsentieren. Zusammen als…