Herzlich Willkommen auf meinem Blog über die iENA 2016 in Nürnberg. Ich bin vom Team "oToaster" mit unserem Projekt der "OptixToaster". Wir sind drei Jungs, alle 16 Jahre alt und kommen alle vom Gymnasium Fränkische Schweiz in Ebermannstadt.

Die Aufregung liegt bei uns nun bereits seit ca. 3 Wochen in der Luft. Doch heute, nachdem wir noch eine letzte Stegreifaufgabe geschrieben hatten, ging es dann endlich los. Bei uns gab es seit circa drei Wochen nur noch ein Thema: Unser Toaster. Wir setzten uns ein Ziel, bis zur iENA sollte ein dritter Prototyp entstehen. Dieser sollte die Anregungen der Jury vom Landesfinale umsetzen bzw. unsere Erkenntnisse zur Optimierung vom 1.&2. Prototyp beinhalten. Somit hatten wir uns einen straffen Zeitplan gesetzt: 3 Wochen. Das hatte zur Folge, dass wir jede frei Minute mit dem Bau des Toasters verbrachten. Die Vorfreude, das erste Mal als Aussteller auf einer internationalen Messe zu sein, wurde von Tag zu Tag größer. Somit auch die Anspannung, dass wir einen möglichst perfekten Toaster präsentieren können. Nachdem am vergangenen Samstag das letzte Kabel gelötet wurde und gestern die Plakate noch gedruckt wurden, konnten wir heute voller Vorfreude entspannt anreisen. Um 15:20 waren wir heute somit am Messegelände und begannen dann dort mit dem Aufbau des Standes (Bilder vom Stand folgen morgen). Gegen 17 Uhr checkten wir dann in unserem Hotel ein. Nachdem wir dort erst einmal ausgepackt hatten, aßen wir etwas zu Abend.

Danach machten wir uns auf dem Weg zur Conrad Fiale in Nürnberg und ließen den Abend entspannt ausklingen. Wie es sich für technikaffine Jungs gehört, konnten wir natürlich nicht gehen, ohne etwas einzukaufen.

So schnell war dann der 1. Tag auch schon vorbei. Mit den gekauften Bauteilen bauten wir dann noch einen Modellversuch zur vereinfachten Darstellung des Prinzips vom „oToaster“.

Die Bilder folgen dann morgen, sowie die Infos über den 2. Tag.

Bis morgen ;)