NOBELPREISVERLEIHUNG!

img-20161215-wa0019

Endlich kam das absolute Highlight der Woche: die eigentliche Nobelpreisverleihung. Wobei dieses eine Wort eigentlich eine maßlose Untertreibung für das gewaltige Programm bestehend aus Preisverleihung, Dinner, Bankett und Nobel NightCab (Studentenparty) ist.

Den Vormittag hatten wir erstmals in der Woche Zeit, selbstständig durch Stockholm zu laufen. Währenddessen fing es das erste Mal während unseres Aufenthaltes an zu schneien. Obwohl nur wenige Millimeter liegen blieben, war das für den mexikanischen Teilnehmer das HIGHLIGHT. Er hatte vorher noch nie Schnee in live gesehen.

Nach „Suit Up“ und Gruppenfoto hatten wir einen kleinen Empfang auf dem Schiff. Hier mussten wir uns schon von einigen der Organisatoren verabschieden und bekamen je eine Urkunde und Medaille als Teilnahmebestätigung.

Um 3 Uhr ging es los in Richtung Nobelpreisverleihug. Vorher wurde angekündigt, dass wir wieder vom Bus abgeholt werden. Was stattdessen kam:

wp_20161210_011

Mit Minibar und guter Musik war das der unser Anfang der Nobelpreisverleihung. Im Konserthuset angkommen, verfolgten wir die Preisübergabe von schwedischen König an die Preisträger. Das Rahmenprogramm mit Patti Smith war später in allen Medien und wir live dabei.

Nach einer überraschend kurz gehaltenen Zeremonie ging es (diesmal mit normalen Bussen, ehrlich) weiter ins Rathaus für Dinner und Bankett. Da die Speisekarte nur für die normalen Gerichte ist und ich vegetarisch gegessen habe kann ich nichtmal genau sagen, was wir alles bekommen haben. Es war aber ausnahmslos extrem lecker und gut! Und wer kann schon von sich erzählen, mit neun Nobelpreisträgern und dem schwedischen Königshaus zu Abend gegessen zu haben.

img-20161211-wa0005

Anschließend begaben sich alle die große Treppe hinauf in den Ballsaal. Dieser Teil mit mehr klassischen Tänzen ging bis etwa 1:30 Uhr im morgen. Den Abschluss bildet traditionell die Nobel NightCab an der Königlich Technischen Hochschule. Hier wird ein komplettes Gebäude in eine riesige Party verwandelt und jeder Raum hat eine eigene Gestaltung nach einem Grundthema. Dieses Jahr waren alle Teile nach diversen Spielen und Computerspielen gestaltet. Erst um kurz vor sechs endete die Party und eine halbe Stunde später waren wir wieder auf dem Schiff. Ich habe mir dann noch eine Stunde Schlaf gegönnt bevor es ans Packen und Abreisen ging.