Am Donnerstag hatten wir die Möglichkeit, unsere Projekte der Öffentlichkeit vorzustellen und am Abend gab es bereits die ersten Preise; bei der Sonderpreisverleihung.

Nachdem wir uns am Mittwoch alle erfolgreich den Jurygesprächen gestellt hatten, hatte die Öffentlichkeit die Möglichkeit, sich die vielen spannenden Projekte aus aller Welt anzusehen. Viele Interessierten, darunter Schulklassen, Eltern und ehemaligen Teilnehmer besuchten das Messegelände und so durften wir viele interessante Gespräche führen.

Am frühen Abend gab es dann für alle Teilnehmer und Betreuer die Möglichkeit, sich vor der anstehenden Sonerpreisverleihung nocheinmal ordentlich zu stärken.

 

 

Gegen 19 Uhr begann dann die dreistündige Sonderprrisverleihung, bei der auch Team Germany nicht leer ausging. Von den zahlreichen Preisen, die vergeben wurden, darunter Stipendien, Geldprämien oder Forschungsaufenthalt; gingen auch an Jannik (1.000 $ von der Spectroscopy Society of Pittsburgh), Frederik (2.500 $ des American Institute of Aeronautics & Astronautics) und Ronja (Certificate of Honorable Mention der American Meteorological Society und Honorable Mention der National Aeronautical and Space Administration als Sonderpreise), über die wir uns alle sehr freuten.