Nach der Anreise nach Dublin und dem Check-In im Hotel am Freitag war es am Samstag endlich soweit: Die Opening Ceremony und auch schon die ersten Jurygespräche standen an. Auf ein entspanntes Frühstück folgend konnten ab 9:00 Uhr noch letzte Änderungen an den Ständen vorgenommen werden. Währenddessen ergaben sich bereits zahlreiche Gelegenheiten, sich mit anderen Teilnehmern auszutauschen und auch schon erste Projekte aus anderen Ländern anzusehen. Die darauffolgende Opening Ceremony gegen 12:00 Uhr fand im gleichen Gebäude statt und stellte den Höhepunkt des Tages dar. Hier kamen erstmals alle Beteiligten am Wettbewerb zusammen: Die Organisatoren von EUCYS, die Jurymitglieder, die „Student Helper“, sowie ehemalige Teilnehmer und natürlich alle derzeitigen Teilnehmer am Wettbewerb, inklusive den Wettbewerbsorganisatoren der einzelnen Länder. Neben einer Rede des irischen Präsidenten Michael D. Higgins, in der er besonders die Wichtigkeit von Forschung in Irland und auch weltweit hervorhob, wurde für ein amüsantes Rahmenprogramm gesorgt. Insbesondere hat hier eine Trommelband Aufsehen bereitet, die das Publikum mit ihrem lautstarken Auftritt überraschte. Unmittelbar nach der Eröffnungsfeier begann auch schon das erste von fünf Jurygesprächen. Bis auf kleine Anlaufschwierigkeiten waren wir alle vorerst zufrieden mit unseren Präsentationen und Diskussionen. Abends folgte dann der letzte, aber dennoch sehr spannende Programmpunkt: Das Willkommensdinner. Neben einem phänomenalen 3-Gänge-Menü standen hier besonders irische Tanzvorstellungen und eine Vorführung mit dem Titel “Your Beautiful Biased Brain” von James Soper im Vordergrund.